Zum Inhalt wechseln


Foto

Ernährung

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten

Antworten zum Thema Ernährung - Akne,Pickel und Mitesser

#41 pm2

pm2

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 360 Beiträge

Geschrieben 31 July 2011 - 23:43 Uhr

@Virpi

Die Aknecommunity und selbst die Fachwelt ist Deinem Steinzeitdenken etwas voraus.
Umso mehr Alternativen es gibt, umso besser, müsste doch gerade
Dir als Iso-Versager sehr entgegenkommen, daher verstehe ich
Deine ignorante Einstellung zu diesem Thema nicht.
Dass sich das Thema Ernährung+Akne in den letzten 10 Jahren samt
Erfahrungsberichte und Konzepte stark weiterentwickelt hat
scheint Dich wenig zu interessieren. Andere ggf. schon,
aber muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden.

Bearbeitet von pm2, 31 July 2011 - 23:49 Uhr.


 

 

#42 Virpi

Virpi

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 336 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 11:16 Uhr

Sorry, aber eine Weiterentwicklung kann ich in den letzten Jahren nun wirklich nicht erkennen.
Wo sind die hinzu gekommenen Alternativen? - Was soll neu sein?
Dass gerade mal wieder das Getreide schuld ist, obwohl es in den letzten Jahren Milch und Fette waren. Zucker war übrigens auch schon mal ein "heißer Tipp". Dann die guten und die bösen Fleischsorten. Die höchst amüsante Dr. Schnitzer-Phase. Low-carb. ...

Das Thema längst ist gegessen, taucht aber mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder auf.

Probiers aus. Viel Spaß!
Vielleicht lenkt dich das ja für einige Zeit etwas von deiner Akne ab. Wäre ja auch schon einmal ein Erfolg. :)

Verstehs nicht falsch: Ich wünsche dir ja, dass du etwas findest.
Aber dann hast du eine Nahrungsmittelunverträglichkeit und bist du im falschen Forum.
Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Akne und Ernährung.

Bearbeitet von Virpi, 02 August 2011 - 21:58 Uhr.


#43 *Anna*

*Anna*

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 163 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 11:55 Uhr

"Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Akne und Ernährung. "

Sehe ich auch so. Akne ist in den meisten Fällen immernoch hormonell bedingt.
* I know, I`m ugly, but I glow at night *

#44 foxyfoxy

foxyfoxy

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1063 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 12:02 Uhr

Ja und nein, zu 99% ist die Talgdrüse schuld!

@Billi, nüsse haben so extrem viele Kcal das ich davon schon lange die Finger lasse, das mit dem Fleisch war keine Einbildung von mir,nun ob ich nach 3 oder 6 std fettig aussehe spielt für mich nicht so die rolle, aber wenn du willst kannst du auf vegetarisches essen umsteigen und es damit versuchen ist auch super für die Figur!

Bearbeitet von foxyfoxy, 01 August 2011 - 12:05 Uhr.

Der Arzt ist oft gefährlicher als die Krankheit. Ein altes Sprichwort.
 


#45 pm2

pm2

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 360 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 16:50 Uhr

Vergessen wir das Thema, nimmt es nicht persönlich, aber viele User
hier haben nicht die Kompetenz und oder die richtige Einstellung
um dieses Thema (Ernährung) im Sinne von Aknebetroffenen aufzubereiten.

Ignoriert weiterhin positive Studien, Fachmeinungen und Erfahrungsberichte,
übernehmt weiterhin die schulmedizinischen Lehrbuchinhalte von vorgestern,
all dies passt teilweise zu diesem Forum, in dem die Qualität vieler Posts
erschreckend ist, es war von Anfang an so und hat sich wenig geändert.

Ich kann nur empfehlen die vielen tausend Posts zum Thema Ernährung in
anderen Akneforen (Inland/Ausland) ernst zu nehmen um von diesen
Erfahrungen und Erfahrungsberichten ggf. profitieren zu können.
Wer an diesem Thema interessiert ist sollte sich besser dort einlesen.
Themen sind vor allem "gute/böse Öle+Fette", Milchinhaltsstoffe, Gluten
und Art/Menge der Kohlenhydrate in der Nahrung.
Auch wenn nur eine Minderheit von einer Nahrungsumstellung deutlich profitieren würde,
so bleibt es doch ein berechtigte Option, vor allem in Kombination mit
anderen Therapieoptionen wie z.B. Nährstoffe, äusserliche Mittel usw. usw.

Bearbeitet von pm2, 01 August 2011 - 20:09 Uhr.


#46 foxyfoxy

foxyfoxy

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1063 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 17:28 Uhr

Lass mich raten pm2 du hast die Kompetenz? ich habe mich ein wenig eingelesen und diesen Link Akne gefunden, das ist doch alles ziemlich unseriös, was hat denn der glaube mit akne zutun, dafür ist doch die Kirche da!

Der Arzt ist oft gefährlicher als die Krankheit. Ein altes Sprichwort.
 


#47 Shunk

Shunk

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 101 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 17:40 Uhr

Also ich habe schon öfters meine Ernährung verändert, heißt auf Milch,- Gluten & Fleischprodukte zweitweise verzichtet. Dabei etwas variiert mit den Sorten usw. aber auch nach Monate hab ich keine Änderung festgestellt...

Die Ernährung kann was damit zu tun haben, muss aber nicht. Kommt auf den Menschen an und vielleicht ist das eine neue nicht indentifizierte Akne-Form!

Aber bleibt mal auf'm Teppcih.....
Aknenormin-Therapie vom 16.05.2011 bis 12.06.2013 mit 20mg / Tag

WF bei Pickel: 91%, bei Rötungen: 83%, bei Mitesser: 67%, bei Talgp.: 75%

NW: leichte Trockenheit, mittelstarke Müdigkeit
Eingenommene Menge 5.240mg von 8400mg! (262. Tablette)

#48 Numa

Numa

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 221 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 17:49 Uhr

Ihr seid mir vielleicht ein lustiger Haufen :D Ich denke, man kann allgemein weder sagen, dass die Ernährung eine Auswirkung auf Akne hat noch dass sie keine Auswirkung hat. Ich selbst kenne einige Beispiele, die beweisen, dass ihre Hautprobleme von einer unvorteilhaften Ernährung herrühren. Dabei sind die Ursachen individuell (Lactose, Gluten, tierisches Fett etc.). Hauptsächlich sind in meinem Bekanntenkreis Milchprodukte die Bösewichte. Aber mal ganz abgesehen davon wird generell geraten, auf typische gesundheitsschädliche Lebensmittel zu verzichten bzw. diese nur noch selten zu konsumieren, da sie zu vielerlei Krankheiten führen können. Mein Vater beispielsweise hat seit Jahren Probleme mit seinen Gelenken (eine Art Rheuma). Erst kürzlich beschloss er, sich vegan zu ernähren, da er gehört hatte, dass tierische Produkte den Gelenken schaden können. Seit dem hat er keine Schmerzen mehr und er kann sich wieder viel unbeschwerter bewegen. Zuvor hatte er zahlreiche Kuren, Medikamente, Pulver usw. von verschiedenen Ärzten ausprobiert, doch nichts hat geholfen. Da jeder Körper anders auf eine falsche Ernährung reagiert, variieren dementsprechend auch die Symptome. Der eine hat Verdauungsprobleme, der andere starke Magenbeschwerden und der andere verarbeitet die ganzen Schadstoffe in der Nahrung durch die Haut... Natürlich kann man jetzt nicht pauschal sagen, dass die Akne generell von einer falschen Ernährung ausgelöst wird, doch man kann dies selbst schnell herausfinden, indem man ganz einfach eine zeitlang auf die verdächtigen Lebensmittel verzichtet. Und wer jetzt meint, das wäre ihm nicht möglich, weil er sein Wohlbefinden aufgrund das Verzichts bestimmter Lebensmittel nicht beeinträchtigen möchte, der soll sich fragen, auf wie viele schöne Dinge er wegen der Akne verzichten muss. Ich denke, es ist ein sehr kleiner Preis seine Ernährung umzustellen und dafür eventuell mit einem besseren Lebensgefühl sowie einer reineren Haut belohnt zu werden.
I believe whatever doesn't kill you simply makes you... stranger.

Eingefügtes Bild


#49 pm2

pm2

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 360 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 17:53 Uhr

Lass mich raten pm2 du hast die Kompetenz? ich habe mich ein wenig eingelesen und diesen Link Akne gefunden, das ist doch alles ziemlich unseriös, was hat denn der glaube mit akne zutun, dafür ist doch die Kirche da!


Sorry foxyfoxy, wen interessiert dieser (Dein) Link, sowas
unterstreicht doch nur noch die Inkompetenz!

Ansonsten ist Kompetenz immer relativ,
es gibt einige wenige User in einem Ernährungsthread (mit fast 9000 Posts)
eines anderen Akneforums, vor diesen Usern habe ich
sehr sehr viel Respekt in Sachen Engagement/Kreativität und Wissen,
auch was die Weitergabe von Wissen angeht.
Leider ist das Thema sehr und oftmals zu komplex für Beginner.

Bearbeitet von pm2, 01 August 2011 - 18:24 Uhr.


#50 pm2

pm2

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 360 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 17:57 Uhr

Also ich habe schon öfters meine Ernährung verändert, heißt auf Milch,- Gluten & Fleischprodukte zweitweise verzichtet. Dabei etwas variiert mit den Sorten usw. aber auch nach Monate hab ich keine Änderung festgestellt...

Die Ernährung kann was damit zu tun haben, muss aber nicht. Kommt auf den Menschen an und vielleicht ist das eine neue nicht indentifizierte Akne-Form!

Aber bleibt mal auf'm Teppcih.....




Gute Worte zum Abschluss, ich verabschiede mich aus diesem Thread ;-)

Bearbeitet von pm2, 01 August 2011 - 17:59 Uhr.


#51 Shunk

Shunk

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 101 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 18:00 Uhr

Außerdem wenns wirklich so ist und wir auf all die leckeren Sachen verzichten müssten, würde ich nicht mitmachen! Dann hab ich halt Akne bis zum Lebensende und Fertig!!
Aknenormin-Therapie vom 16.05.2011 bis 12.06.2013 mit 20mg / Tag

WF bei Pickel: 91%, bei Rötungen: 83%, bei Mitesser: 67%, bei Talgp.: 75%

NW: leichte Trockenheit, mittelstarke Müdigkeit
Eingenommene Menge 5.240mg von 8400mg! (262. Tablette)

#52 billi

billi

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 549 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 18:30 Uhr

Geb dir recht, numa! Ich z.B. habe das Gefühl, dass sich meine Haut nach einem meiner Zucker/ Schokolade-"Orgien" ein paar Tage danach "bedankt". :ack2: Hab das jetzt erst kürzlich wieder beobachten dürfen- die "Besucher" in meinem Gesicht sind förmlich aufgeblüht...Naja, seit ein paar Tagen versuche ich nun wirklich meine Ernährung wenigstens etwas umzustellen und hab auch zu meinem Geburtstag, der diese Woche ansteht alle Süßigkeitsgeschenke abgesagt- dafür können die mir alle leckeres Obst schenken:tongue:
Foxy: ich weiß, dass Nüsse viel Fett enthalten- esse ja auch nicht Unmengen davon und achte im Allgemeinen schon ganz gut auf meine Ernährung, finde auch, dass ich ne sehr gute Figur habe- und glaube, wenn ich mich vegetarisch ernähren würde, würde mir etwas fehlen- also, auf ein leckeres Steak im Garten lass ich nichts kommen:coolgleamA: Nee- im Ernst: denke schon, dass die Ernährung ne große Rolle spielt- wie numa schon sagt- der eine bekommt solche gesundheitlichen Probleme durch falsche/ schlechte Ernährung, der andere bekommts halt mit seiner Haut zu tun. Und nicht zu vergessen ( das gehört hier zwar nicht her, aber trotzdem): die Psyche! "Man fühlt sich nicht wohl in seiner Haut" kann man wörtlich nehmen! Das merke ich jedenfalls an mir! Ärgere dich- und gleich gibts "Stresspickel"...:banghead:
Hey, pm- bist du noch da? Wollte dich noch was fragen!:hurray:

Bearbeitet von billi, 01 August 2011 - 18:39 Uhr.


#53 foxyfoxy

foxyfoxy

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1063 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 18:43 Uhr

Gut pm2 hat sich verabschiedet, wen juckt das?, er war nicht mal in der lage meinem Link zu folgen! Der eigentlich bestätigt, das es bei der Essens-akne eher um glauben geht, und das gehört in die Kirche! und sonst hat er die gabe einfaches wie gluten , kompliziert und sinnlos zu umschreiben.

Billi wenn ich schreibe das Walnüsse zb extrem viele Kcal haben ,dann meine ich das auch so, 650Kcal pro 100gramm!!! mehr als Hamburger und Pommes zusammen! und außerdem man braucht nicht unbedingt Fleisch, es gibt auch Ersatzprodukte aus Soja die nicht schlecht schmecken!

Eine aknediät bedeutet nun mal auf alles leckere zu verzichten,ich frage mich wo da die Lebensqualität bleibt?

Der Arzt ist oft gefährlicher als die Krankheit. Ein altes Sprichwort.
 


#54 Numa

Numa

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 221 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 18:57 Uhr

@billi: Schokolade ist bei mir auch der Killer schlechthin -.- Allerdings bedeutet eine Aknediät nicht, dass man auf seine Lebensqualität und seine Nascherei verzichten muss! Geht mal in ein gutes, großes Reformhaus oder in einen Bioladen. Ich bin immer wieder überrascht, was es für leckere Alternativen gibt! Erst kürzlich habe ich mir dort leckere Muffins geholt die komplett gluten- und lactosefrei sind, schmecken aber mindestens genauso lecker wie die üblichen Chemie-und Zuckerbomben aus dem Supermarkt. Das ist jetzt nur ein Beispiel von vielen. Ich bin wirklich sehr froh, dass es diese alternativen Läden gibt. Die Produkte dort sind zwar etwas kostspieliger, aber dafür muss man nicht auf diese hier so oft erwähnte Lebensqualität verzichten, die meiner Meinung nach aufgrund der Akne umso mehr zu leiden hat!

@foxyfoxy: ich habe heute morgen einen interessanten Bericht über "Dünnmacher" gehört und dazu gehören erstaunlicherweise den neusten Erkenntnissen zu Urteilen nach Nüsse dazu! Kaum zu glauben, aber die Kalorien werden aufgrund der weiteren Inhaltsstoffe (ich weiß nicht mehr so genau, wie sie heißen) relativiert, sodass man entgegen aller zuvor geglaubten "Gerüchte" von Nüssen nicht zunimmt. was ich allerdings genau davon halten soll, weiß ich nicht so recht. Ich denke, ich werde zu diesem Thema noch etwas weiter recherchieren. Da ich jedenfalls Nüsse sehr gerne esse, ist es in meinem eigenen Interesse, mehr darüber zu erfahren ^^

Bearbeitet von Numa, 01 August 2011 - 19:01 Uhr.

I believe whatever doesn't kill you simply makes you... stranger.

Eingefügtes Bild


#55 billi

billi

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 549 Beiträge

Geschrieben 01 August 2011 - 18:59 Uhr

Hey, foxy! Da hast du recht- mit der Lebensqualität. Deshalb will ich ja auch nur auf bestimmmte Sachen verzichten- besser gesagt, sie einschränken soweit es möglich ist...Muss ja auch schon was bringen- so auf die gesunde Ernährung achten, besser gesagt: schaden kann´s nicht, oder?! Aber wie gesagt: die liebe Psyche... wenn ich auf zu viele Sachen verzichte, die Spaß machen- oje...Ist echt so, ich merke das sofort an meiner Haut, wenn ich mich ärgere...

#56 Numa

Numa

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 221 Beiträge

Geschrieben 03 August 2011 - 12:29 Uhr

Hier noch mal für alle:

Ich hab mir gestern Ghee-Butter geholt. Zuvor hab ich immer Soja-Margarine genommen, aber da hier gesagt wurde, dass sogar Soja Akne fördern kann, verzichte ich nun auch auf das. Aber zurück zur Ghee-Butter; in Indien zählt sie als Lebenselixier und Heilmittel, da es unglaubliche Auswirkungen auf unseren Körper und unsere Gesundheit hat. Sie bindet die Giftstoffe in unserem Organismus, wirkt entzündungshemmend sowie zellverjüngernd, weshalb es die Jugendlichkeit der Haut und des Gewebes erhält. Sie regt auch die Zellerneuerung an und ist zudem gut für die Augen! Ich bin wirklich total begeistert von dieser Butter, zumal sie verdammt gut schmeckt (Ich hab direkt mehrere Scheiben Brot nur mit dieser Butter gegessen, weil der Geschmack sehr intensiv und irgendwie nussig ist). Ein weiterer Vorteil daran ist, dass es sich hierbei nur um das Fett handelt, da es bei der Verarbeitung vom Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker getrennt wird. Von der Konsistenz her gleicht sie Butterschmalz (ist auch die genauere Bezeichnung). Der Preis ist allerdings verdammt heftig. Hab die Butter gestern im Biomarkt gekauft und für 230gramm fast 6€ bezahlt! Da sie vielfältig verwendet werden kann (Braten, Backen, Verfeinern usw.) neigt sich so ein Pott schnell dem Ende zu. Wem der ganze Spaß zu teuer ist, der kann diese Butter auch selber herstellen. Im Internet gibt es sehr viele ausführliche Rezepte sowie Informationen zu den heilenden Wirkungen dazu. Wer also neugierig geworden ist, der kann mal ein bisschen googeln gehen ^^

Auf die Ghee Butter bin ich übrigens hier im Forum gestoßen. Eine Userin, deren Nick ich gerade nicht im Kopf habe, empfiehlt diese Butter wohl schon seit längerer Zeit :cornut:
I believe whatever doesn't kill you simply makes you... stranger.

Eingefügtes Bild


#57 Numa

Numa

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 221 Beiträge

Geschrieben 03 August 2011 - 15:17 Uhr

Hab hier noch mal etwas interessantes gefunden, dass die Ernährungsakne befürwortet:

Schokolade macht Pickel? Nein, Gene und Hormone sind schuld an unreiner Haut – so hieß es lange. Doch nach neuesten Studien sollten Akne-Geplagte sich den Biss in den Schokoriegel doch zweimal überlegen: Westliche Ernährungsgewohnheiten wie Milchprodukte und Süßigkeiten scheinen Akne durchaus zu begünstigen.

Denn Kuhmilch – so ihre ursprünglich Aufgabe – dient eigentlich dazu, Wachstum und Gewichtszunahme der Kälber zu fördern. Anders als indianische Kulturen, in denen Akne überhaupt nicht vorkommt, nehmen Europäer sie auch nach dem Babyalter, als Jugendliche und Erwachsene, in großen Mengen zu sich. “Der Körper ist dafür nicht ausgelegt”, sagt Dr. Johannes Müller-Steinmann, ärztlicher Direktor des Hautarztzentrums Kiel. “Es ist, als bekäme er ständig falsche Wachstums-Signale. Das überstimuliert die Talgdrüsen.”

Schlecht für die Haut ist laut der Studien auch, dass Milchprodukte in den Hormonhaushalt eingreifen und einen insulinartigen Effekt haben. Kohlenhydrate, zum Beispiel in Cornflakes, Chips, Pommes Frites, Weißbrot oder allen Arten von Süßigkeiten, erhöhen den Blutzuckerspiegel und verstärken diese Wirkung zusätzlich. All diese beliebten Snacks sind damit Pickel-Verursacher. “Am ungünstigsten”, so Müller-Steinmann, “ist Milch und Zucker zusammen, wie etwa in Eis, Pudding, Milchschokolade oder Kakaogetränken”. Laut der Studien sind einige Lebensmittel aber auch besonders gut für die Haut: Vollkornbrot, Gemüse, vor allem Rohkost und Tomaten, rote Weintrauben, blaue Beeren, Sojaprodukte, grüner Tee sowie fetthaltige Seefische wie Hering oder Makrele. Auch Nichtrauchen, Sport und ausreichende Pausen zwischen den Mahlzeiten wirkten sich positiv aus. “Akne ist hiernach eine richtige Zivilisationskrankheit”, fasst Müller-Steinmann zusammen.

Und noch ein kleiner Tipp:

Von schwerer Akne Betroffenen empfiehlt Müller-Steinmann eine Laser-Behandlung. Im Hautarztzentrum Kiel kombiniert er dazu den Smoothbeam-Laser und den Farbstofflaser: “So können wir die Talgdrüsen verkleinern, Bakterien abtöten und das Hautbild erneuern.” Auch Akne-Narben könnten sich durch die beiden Laser vermindern. Unter Jugendlichen mit westlichem Lebensstil leiden rund 85 Prozent unter Akne.
I believe whatever doesn't kill you simply makes you... stranger.

Eingefügtes Bild


#58 foxyfoxy

foxyfoxy

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1063 Beiträge

Geschrieben 03 August 2011 - 18:43 Uhr

Ghee butter, ist normale Butter , nur soweit gekocht bis das wasser raus geht, hier eine Anleitung

Ghee, auch Butterfett oder Butterreinfett

1 kg Bio-Butter langsam zum Schmelzen bringen (ergibt ca. 800 g Ghee).
3 Stunden köcheln, nur so viel, dass die Blasen sachte nach oben steigen (leicht hörbares Blubbern), es bildet sich ein Bodensatz, der leicht braun werden sollte, nicht mehr!

Zum Abfüllen das fertige Ghee durch einen Einmal-Teefilterbeutel in ein sauberes Glas laufen lassen. Vor dem Verschließen umrühren.

Nach Anbruch sollte Ghee bei Zimmertemperatur stehen bleiben, dabei den Schraubdeckel nur auflegen und nicht verschließen. Ghee bleibt lange (über Monate!) haltbar, sofern darauf geachtet wird, dass es nicht verunreinigt wird.
Also immer nur mit einem sauberen Löffel ins Glas!

Ghee ist im Gegensatz zu Butter hoch erhitzbar, hat einen hervorragenden Geschmack und wird vom Organismus sehr leicht aufgenommen. Ghee zählt damit sicherlich zu den gesündesten Fetten.


Der Arzt ist oft gefährlicher als die Krankheit. Ein altes Sprichwort.
 


#59 Numa

Numa

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 221 Beiträge

Geschrieben 03 August 2011 - 20:53 Uhr

Naja, was ich gelesen hab, besagt zusätzlich, dass durch das Verfahren auch noch das Milcheiweiß und der Milchzucker von der Butter getrennt werden, daher die ausgezeichnete Bekömmlichkeit.
I believe whatever doesn't kill you simply makes you... stranger.

Eingefügtes Bild


#60 foxyfoxy

foxyfoxy

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1063 Beiträge

Geschrieben 04 August 2011 - 14:29 Uhr

Und noch ein kleiner Tipp:

Von schwerer Akne Betroffenen empfiehlt Müller-Steinmann eine Laser-Behandlung. Im Hautarztzentrum Kiel kombiniert er dazu den Smoothbeam-Laser und den Farbstofflaser: “So können wir die Talgdrüsen verkleinern, Bakterien abtöten und das Hautbild erneuern.” Auch Akne-Narben könnten sich durch die beiden Laser vermindern. Unter Jugendlichen mit westlichem Lebensstil leiden rund 85 Prozent unter Akne.


Das halte ich für Bauernfängerei, kein laser kann bis zu den Talgdrüsen vordringen, sitzen einfach zu tief!

siehe hierEingefügtes Bild

Der Arzt ist oft gefährlicher als die Krankheit. Ein altes Sprichwort.
 






Similar Topics Collapse