Zum Inhalt wechseln


Foto

Alte Gerüchte - neue Wahrheiten!

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten

Antworten zum Thema Alte Gerüchte - neue Wahrheiten! - Akne,Pickel und Mitesser

#41 Kleine25

Kleine25

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1972 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 14:24 Uhr

deswegen sag ich dazu auch nichts mehr....da redet man eh gegen ne wand...jeder hat seine meinung dazu und dann ist gut :)

 

 

#42 P.E.A.C.E.

P.E.A.C.E.

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 111 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 14:33 Uhr

Und keine Studie ohne mindestens drei Gegenstudien.... man, das hier nenn ich mal Kindergarten.


aha und was willste damit sagen?

#43 pm2

pm2

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 360 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 18:03 Uhr

Und keine Studie ohne mindestens drei Gegenstudien.... man, das hier nenn ich mal Kindergarten.


Dann stopf dir halt weiterhin möglichst viele Milchprodukte,
kohlenhydratreiche und hochglykämische Nahrung rein, nach Möglichkeit
mit viel Industriezucker und Weissmehl, inklusive Magarine, Distel und Sonneblumenkernöl.
Dazu noch 2xtägl. Hormonsystem und Prostata
orgeln und die indische Kräuterpampe im Gesichst nicht vergessen,
ohne jetzt Schleichwerbung machen zu wollen!

#44 Kleine25

Kleine25

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1972 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 18:11 Uhr

was ich nur komisch finde ist warum sagt mein HA mir das ich iso mit milch zusammen einnehmen soll...milch hat gar nichts mit akne zu tun man da werd ich gallig ^^ echt...jeder sollte das selber wissern...wenn ich viel milch trinke oder fettes ess krieg ich keine pickel davon

#45 pm2

pm2

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 360 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 19:24 Uhr

Erfahrungsberichte (negative) aus einem Dt. Forum bezügl. Milch/Akne
wobei es natürlich auch viele gibt bei denen es
keinen negativen Einfluss hat!:

------------------------------------------------------------------------
IchHalt 05.02.2008 15:29
Milchprodukte tun mir nicht gut!

Hi Leute,

ich hatte zwischen 15 und 18 schwere Akne. Danach nur noch leichte und immer nur um den Mund herum. Mir viel bis jetzt nicht wirklich ein zusammenhang zwischen Akne und Milch auf. Aber ich aß in den letzten Jahren sehr viel Joghurts, Milchreis etc.

Vor 4 Wochen fing ich an (veruschsweise) komplett auf Milchprodukte zu verzichten und siehe da...ich habe eine sehr gute Haut bekommen. Nur noch vereinzelt ein Mitesser. Also nichts was stört.

Also ich wollte euch nur mitteilen, dass es bei mir wohl der Auslöser war/ist.

Ich denke, gerade wenn man um den Mund Akne hat, sollte man es einfach mal versuchen. Vllt. klappt es ja!? =)

Grüße
Marc

-----------------------------------------------------------------------
philo 08.03.2008 14:11
Akne und Milch liefern über 60.000 Googletreffer.
Milch ist immer wieder heiß diskutiert und von vielen bestätigt - so mir.
Von Milch bekomme ich vor allem Entzündete Dinger auch am Hals, wo Adern lang laufen. Lactose, Milchproteine, Hormone, Jodmast usw. Da kommt einiges Zusammen.

------------------------------------------------------------------------
MrAnderson 09.03.2008 15:47
Kann ich nur bestätigen. Hab nie wirklich darauf geachtet wieviel Milchprodukte ich zu mir nehme. Als ich wieder mal frustriert über mein Gesicht war, wie so oft, hab ich mal aufgelistet was ich alles in letzter Zeit zu mir genommen habe. Es waren überwiegend Milchprodukte auf meiner Liste. Über Milchschnitte, Joghurt jeglicher Art, Käse verschiedener Sorten, Sahnesoße zu den Nudeln, Milchreiß, Grießbrei, selbst meinen Salat hab ich mit creme fraiche verfeinert!

Das ließ nur einen Rückschluß zu=> die Milch ist schuld, nichts anderes hätte solch fatale Ergebnisse produziert.

Jetzt bin ich auf der Suche nach Rezepten ohne Milch oder Milchersatz aber so wirklich durchhalten kann ich es nicht ist einfach zu schwierig auf alles zu achten bald dürfen wir gar nichts mehr essen

------------------------------------------------------------------------
woischna 16.03.2008 20:42
na sowas hab ich noch ned hintermir...glücklicherweiße
sry aber ich verstehe nicht ganz was das mit aken zu tun haben soll....(nicht böse gemeint)
aber ich habe daweil auch probleme mit milch deswegen bin ich jetzt auf sojamilch umgestiegen und glaub ich vertrage es besser als nomale

-------------------------------------------------------------------------
18c 20.06.2008 20:15
Habe zwei Wochen auf Milchprodukte verzichtet (vorher viel Milch und Joghurt gegessen). Seitdem hat sich meine Haut wirklich gut verbessert, statt vielen sichtbaren Pickeln und Rötungen an den Wangen und am Hals habe ich jetzt nur noch 2-3 Pickel am Hals (die aber schnell abheilen).

-----------------------------------------------------------------------
softiii 06.07.2008 15:41
sooo jetzt wird meine haut etwas schlechter nicht dramatisch aber
für mich der beweiß :milchprodukte machen die haut unrein
hat zwar 2 woche gedauert aber ich merks
schade eigentlich

------------------------------------------------------------------------
Kollege 007 08.07.2008 15:43
also ich vertrage milch nicht so toll. Alle anderen Milchprodukte halte ich für eher harmlos, weil ich da noch konkret nichts schlechtes bemerkt habe

------------------------------------------------------------------------
3m 24.07.2008 02:31
Akneursache Milch!

So, ich bin mir jetzt wirklich mehr als 100% sicher, dass Milch an meiner Akne schuld ist.
Seit Wochen meide ich sie, und immer wenn ich mich mal doch nicht zurückhalten kann und einen Schokoriegel oder ein Eis essen, kriege ich einen oder zwei Tage später nen Pickel. Meist um den Mund herum oder auf den Wangen.
Seitdem ich die Milch und sämtliche Produkte, die Milch enthalten meide, ließ auch die Anzahl an Mitessern nach.
Es gestaltet sich jedoch äußerst schwierig auf Milchprodukte zu verzichten. Es fängt bei Schokolade und Käse an und endet bei Salatsaucen.
Sogar Milchbrötchen kann ich vergessen.
Die Laktose ist es nicht, die mir Schwierigkeiten bereitet, sondern irgendetwas anderes in der Milch. Ich vermute ja die Hormone.
Bevor ich damit begann auf Milch zu verzichten, verdächtigte ich einige andere Dinge. Ich glaube zwar auch, dass zuviel Zucker an der Bildung von Akne verantwortlich ist, jedoch lange nicht so sehr wie die Milch.

-------------------------------------------------------------------------
Xeno 24.07.2008 08:20
Schließe mich an, auch wenn ich erst seit Samstag milchfrei bin. Keine einzige neue Entzündung.
Ich bin laktoseintolerant, aber ich glaube nicht, dass es daran liegt. Ich denke auch, dass es durch die Hormone in der Milch bedingt ist. Habe auch einen LC Versuch hinter mir. Mag sein das KH eine grosse Rolle spielen bei Akne, aber Milch hat bei mir 5mal so starke Auswirkungen.

--------------------------------------------------------------------------
Walker 28.07.2008 09:05
Schließe mich Euch an. Habe auch die Beobachtung gemacht, dass Kuhmilchprodukte aknefördernd sind. Ist schon bestimmt ein Jahr her, aber damals war ich mir bei der Beobachtung sehr sicher. Und ich halte mich bis heute von Kuhmilchprodukten fern. Habe die Akne nach der Nahrungsumstellung deutlich besser im Griff. Mein Hautarzt hat den Zusammenhang klar bestritten. Da gebe es Studien. Nun, kann sein, dass es Studien gibt. Es gibt aber auch die Beobachtung von vielen Patienten, die genau das Gegenteil sagen! Zum Beispiel meine.

--------------------------------------------------------------------------
niciw 23.09.2007 03:08
Milch scheint meine Akne zu verursachen

Seit ich vor ca. 1 Jahr die Pille (Diane 35) abgesetzt habe, hatte ich ständig mit unreiner Haut im Gesicht Rücken und Decolte zu kämpfen. Mit BPO konnte ich die Akne im Gesicht einigermassen im Griff halten, war aber mit meiner Haut absolut nicht zufrieden.

Zufällig habe ich vor einigen Wochen irgendwo gehört, dass Milch Akne verursachen kann. Da ich täglich sehr viel Milch (-produkte) esse/trinke, habe ich mir gedacht, dass dies ev. der Grund für meine Erwachsenen-Akne sein könnte. Ich habe also versucht, den Milchkonsum auf ein Minimum zu begrenzen. Unglaublich aber wahr, die Akne im Gesicht hat sich stark verbessert. Ich konnte sogar das BPO absetzen und habe keinen Rückfall erhalten. Zwar habe ich immer noch einige Pickel am Rücken und Decolte, aber damit kann ich gut leben.

Wichtig: Es ist nicht die Laktose, sondern die in der Milch enthaltenen Hormone. Hier zwei Links dazu:Link 1
Link 2

Es ist zwar schwierig auf Milch, Butter, Sahne, Eiscreme, Joghurt, ... zu verzichten, aber in meinem Fall hat es sich gelohnt. Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag einigen von euch weiterhelfen kann und freue mich natürlich über Rückmeldungen.

LG,
niciw

-------------------------------------------------------------------------
solong 11.03.2007 13:33
Meine Haut reagiert auch auf gewisse Milchprodukte.
Mein Hausarzt hingegen meinte, dass das durchaus miteinander zu tun haben kann, da Akne eine bisher ungeklärte Krankheit ist und viele, viele Ursachen haben kann. (ich denke er liegt da richtig)

Ein Versucht ist es auf jeden Fall wert. Wenn du viel Joghurt, Quark, Käse ist und Milch, Buttermilch, usw. trinkst das mach für einige Wochen stark zu reduzieren.

Ich habe für mich rausgefunden, dass ich pro Tag ca. 200g Milch oder Milchprodukte vertrage - wenn es viel mehr ist sieht man es meiner Haut kurze Zeit später an (z.B. nach einem üppigen Käsefondue oder Raclette, da muss ich mich ein bisschen zurückhalten oder die Konsequenzen tragen).

-------------------------------------------------------------------------
KalteSonne 21.08.2006 08:32
Pfui milch!

hm milch.. also meine erfahrung ist, dass, wenn ich milch getrunken habe sofort neue eiter bekommen haben. ich vertrage keine milch.
außerdem trinken chinesen und japaner überhaupt keine milch, der magen kann sie kaum verdauen.

Bearbeitet von pm2, 11 November 2008 - 19:29 Uhr.


#46 pm2

pm2

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 360 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 19:26 Uhr

Dazu die entsprechenden Studien


J Am Acad Dermatol. 2008 May;58(5):787-93. Epub 2008 Jan 14.
Milk consumption and acne in teenaged boys.

Adebamowo CA, Spiegelman D, Berkey CS, Danby FW, Rockett HH, Colditz GA, Willett WC, Holmes MD.
Department of Nutrition, Harvard School of Public Health, Boston, Massachusetts, USA.

OBJECTIVE: We sought to examine the association between dietary dairy intake and teenaged acne among boys. METHODS: This was a prospective cohort study. We studied 4273 boys, members of a prospective cohort study of youths and of lifestyle factors, who reported dietary intake on up to 3 food frequency questionnaires from 1996 to 1998 and teenaged acne in 1999. We computed multivariate prevalence ratios and 95% confidence intervals for acne. RESULTS: After adjusting for age at baseline, height, and energy intake, the multivariate prevalence ratios (95% confidence interval; P value for test of trend) for acne comparing highest (>2 servings/d) with lowest (<1/wk) intake categories in 1996 were 1.16 (1.01, 1.34; 0.77) for total milk, 1.10 (0.94, 1.28; 0.83) for whole/2% milk, 1.17 (0.99, 1.39; 0.08) for low-fat (1%) milk, and 1.19 (1.01, 1.40; 0.02) for skim milk. LIMITATIONS: Not all members of the cohort responded to the questionnaire. Acne assessment was by self-report and boys whose symptoms might have been part of an underlying disorder were not excluded. We did not adjust for steroid use and other lifestyle factors that may affect occurrence of acne. CONCLUSION: We found a positive association between intake of skim milk and acne. This finding suggests that skim milk contains hormonal constituents, or factors that influence endogenous hormones, in sufficient quantities to have biological effects in consumers.



Dermatol Online J. 2006 May 30;12(4):1.Links
Milk consumption and acne in adolescent girls.

Adebamowo CA, Spiegelman D, Berkey CS, Danby FW, Rockett HH, Colditz GA, Willett WC, Holmes MD.
Department of Nutrition, Harvard School of Public Health, Boston, USA.

There has been a remarkable paucity of evidence for an association between diet and acne. Our previous studies suggest that there is an association between milk intake and teenage acne. This is a prospective cohort study to evaluate that relationship. We studied 6,094 girls, aged 9-15 years in 1996, who reported dietary intake on up to three food frequency questionnaires from 1996 to 1998. Presence and severity of acne was assessed by questionnaire in 1999. We computed multivariate prevalence ratios (PR) and 95 percent confidence intervals for acne. After accounting for age at baseline, height and energy intake, the multivariate PRs (95 % CI; p-value for test of trend) for acne comparing highest (2 or more servings per day) to lowest (<1 per week) intake categories in 1996, were 1.20 (1.09, 1.31; <0.001) for total milk, 1.19 (1.06, 1.32; <0.001) for whole milk, 1.17 (1.04, 1.31; 0.002) for low fat milk and 1.19 (1.08, 1.31; <0.001) for skim milk. This result did not change appreciably when we excluded girls who reported use of contraceptives and when we restricted our analysis to those younger than 11 years of age at baseline. We found a positive association between intake of milk and acne. This finding supports earlier studies and suggests that the metabolic effects of milk are sufficient to elicit biological responses in consumers.



J Am Acad Dermatol. 2005 Feb;52(2):207-14.
High school dietary dairy intake and teenage acne.

Adebamowo CA, Spiegelman D, Danby FW, Frazier AL, Willett WC, Holmes MD.
Department of Nutrition, Harvard School of Public Health, Boston, Massachusetts 02115, USA. clement.adebamowo@channing.harvard.edu[/email]

BACKGROUND: Previous studies suggest possible associations between Western diet and acne. We examined data from the Nurses Health Study II to retrospectively evaluate whether intakes of dairy foods during high school were associated with physician-diagnosed severe teenage acne. METHODS: We studied 47,355 women who completed questionnaires on high school diet in 1998 and physician-diagnosed severe teenage acne in 1989. We estimated the prevalence ratios and 95% confidence intervals of acne history across categories of intakes. RESULTS: After accounting for age, age at menarche, body mass index, and energy intake, the multivariate prevalence ratio (95% confidence intervals; P value for test of trend) of acne, comparing extreme categories of intake, were: 1.22 (1.03, 1.44; .002) for total milk; 1.12 (1.00, 1.25; .56) for whole milk; 1.16 (1.01, 1.34; .25) for low-fat milk; and 1.44 (1.21, 1.72; .003) for skim milk. Instant breakfast drink, sherbet, cottage cheese, and cream cheese were also positively associated with acne. CONCLUSION: We found a positive association with acne for intake of total milk and skim milk. We hypothesize that the association with milk may be because of the presence of hormones and bioactive molecules in milk.

http://www.acnehelp..../Commentary.pdf

--------------------------------------------------------------------------


Seit wann wunderst du Dich dass viele Ärzte wenig
kompetent oder nicht uptodate sind???
Du kannst deinem Hautarzt gerne die RufNr. von
Degitz K, Ochsendorf F.
Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, Ludwig-Maximilians-Universität Müchen geben lassen,
vielleicht erklären die ihm dann weshalb Milchprodukte einen mehr oder weniger Einfluss
auf die Enstehung von Akne haben kann, aber nicht muss, weil es vom Einzelfall abhängig ist,
sowie von der Menge und von der Art der Milchprodukte.
Ausser Butter, diese stellt eigentl. eine ideale Fettbasis für Aknebetroffene da.

Wenn Milchprodukte für Dich kein Problem sind prima,
aber was du hier vom Stapel lässt und den Zusammenhang
kategorisch ausschliesst ist schon grass,
kannst ja mal "milk and acne" in google eingeben.

Bearbeitet von pm2, 11 November 2008 - 19:28 Uhr.


#47 P.E.A.C.E.

P.E.A.C.E.

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 111 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 20:51 Uhr

oha ich seh keine gegenkommentare mehr??
haben die herrschaften es endlich verstanden das nicht jeder mensch gleich ist...und das ernährung und sex sehr wohl bei einigen leuten was mit akne zu tun haben kann?!?!

#48 Guest_spellbound_*

Guest_spellbound_*
  • Guests

Geschrieben 11 November 2008 - 20:54 Uhr

Bei den letzten gehts ja um
Ernährung. Ich glaub ehr die meisten sind
zu faul das alles zu lesen:smilewinkgrin: und schreiben
deswegen nix dazu:lol:

#49 P.E.A.C.E.

P.E.A.C.E.

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 111 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 21:06 Uhr

Bei den letzten gehts ja um
Ernährung. Ich glaub ehr die meisten sind
zu faul das alles zu lesen:smilewinkgrin: und schreiben
deswegen nix dazu:lol:


ich glaub eher die meisten fangen an es zu lesen und können es dann nicht interpretieren...merken dann aber das pm2 völlig recht hat und halten so zu recht den mund^^

#50 Guest_spellbound_*

Guest_spellbound_*
  • Guests

Geschrieben 11 November 2008 - 21:07 Uhr

Glaub ihr ehr weniger^^:lol:

#51 P.E.A.C.E.

P.E.A.C.E.

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 111 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 21:22 Uhr

Glaub ihr ehr weniger^^:lol:


nja fakt is pm2 hat recht...^^

#52 Guest_spellbound_*

Guest_spellbound_*
  • Guests

Geschrieben 11 November 2008 - 21:25 Uhr

nja fakt is pm2 hat recht...^^


Aha. Wieso? Ist er Gott?
Achso stimmt, du vergötterst ihn ja ;)

#53 P.E.A.C.E.

P.E.A.C.E.

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 111 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 21:59 Uhr

Aha. Wieso? Ist er Gott?
Achso stimmt, du vergötterst ihn ja ;)


nee gott issa nich
nur godlike xD
aber wir wissen doch beide das du genauso weißt das er recht hat ;)

#54 Kleine25

Kleine25

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1972 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 22:10 Uhr

haha ne sicher nicht...denn ich kann so viel milch trinken und so wie ich will bei mir verschlimmert es sich kein bisschen....vllt menschen die ne milchallergie haben..das kann sein aber generell hat akne nichts mit milch zu tun nur weil das irgendwelche studien zeigen wollen oder vllt paar leute hier was schreiben weil sie vllt milch ned vertragen...meine HÄ haben alle gesagt das die ernährung nichts mit akne zu tun hat aber das wollen die wohl ned verstehen....glaubt dann halt weiter dran u werdet irgendwann krank wegen mangel im körper von vitaminen und mineralien oder was weiss ich


finde das einfach nur lächerlich und einfach nur ungesund sowas hier zu schreiben echt....als wenn man ein leben lang auf alles was mit milch zu tun hat verzichten soll.....und mehl was weiss ich....dann am besten nur noch rohgemüse essen

#55 Guest_spellbound_*

Guest_spellbound_*
  • Guests

Geschrieben 11 November 2008 - 22:15 Uhr

Naja, es kann schon sein dass es stimmt. Aber es trifft
halt net auf alle Menschen zu. Aber man kann es halt auch
net ausschließen. Find ich.

#56 Linu

Linu

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 304 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 22:17 Uhr

Als ich einmal im Wartezimmer beim HA saß, lag so eine schöne Broschüre auf dem Tisch.Da standen ''Mythen'' drin wie ''wie wirken sich Nahrungsmittel auf Akne aus''.Da drin wurde eigendlich alles widerlegt und es gäbe keinen Grund auf diverse Nahrungsmittel zu verzichten.Die Studien da drinn waren auch aktuell von diesen Jahr.

#57 Kleine25

Kleine25

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1972 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 22:22 Uhr

Naja, es kann schon sein dass es stimmt. Aber es trifft
halt net auf alle Menschen zu. Aber man kann es halt auch
net ausschließen. Find ich.


richtig...ich hab ja auch gesagt das wenn man allergisch drauf reagiert auf bestimmte nahrungsmittel..dann kann es sein das man ausschlag bekommt..aber durch milch wird ned die talkproduktion erhöht...ich weiss ned ich vertrau da auf die ärzte...und es wird auch überall geschrieben das es nichts damit zu tun hat...weil mein HA sagte iso am besten mit milch einnehmen..das widerspricht sich dann ja..

naja auch lax ich vertrag es auf jeden fall...wenn andere merken sie bekommen pickel davon dann halt eben weg lassen..ganz einfach :)

#58 Kleine25

Kleine25

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1972 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 22:23 Uhr

Als ich einmal im Wartezimmer beim HA saß, lag so eine schöne Broschüre auf dem Tisch.Da standen ''Mythen'' drin wie ''wie wirken sich Nahrungsmittel auf Akne aus''.Da drin wurde eigendlich alles widerlegt und es gäbe keinen Grund auf diverse Nahrungsmittel zu verzichten.Die Studien da drinn waren auch aktuell von diesen Jahr.


ja das sag ich ja auch aber man redet eben in der sache gegen ne wand :( die haben ihre meinung..und ich / wir unsere...ist halt ein forum wo man disskutiert..leider oftmals auf eine nicht freundliche weise...

#59 Guest_spellbound_*

Guest_spellbound_*
  • Guests

Geschrieben 11 November 2008 - 22:25 Uhr

Es muss nicht unbedingt nur ne Allergie sein. Aber
das man die Faktoren schwer vermeiden kann ist klar.
Es gibt m.E. schon aknefördernde Nahrungsmittel, aber
das ist halt individuell.

Durch verschiedene Lebensmittel kann man nämlich
den Hormonhaushalt beeinflussen.

#60 Kleine25

Kleine25

    Erfahrener Benutzer

  • Members
  • 1972 Beiträge

Geschrieben 11 November 2008 - 22:29 Uhr

ja das weiss ich...aber ich hör halt von vielen HA und broschüren das die ernährung nichts mit akne zu tun hat...hatte mal ne zeit ohne akne...man mag es kaum glauben^^ und da hab ich wie immer viel milch getrunken oder halt puddings und so..da war rein gar nichts...zum glück...





Similar Topics Collapse